Herbst

Kannst Du Dich auch noch an die Zeiten erinnern, als Du als Kind mit den Füssen schlurfend und pflügend durch die Blätter auf dem Waldboden gelaufen bist.

 

Es ist ein herrliches Gefühl, die Farben des Herbstes nicht nur mit den Augen einzufangen. Das Spüren über die Füsse und das Knistern und Rascheln des Laubes unter den Schuhsohlen versetzt einen wahrhaft in eine meditative Stimmung. Laubbüschel werden aufgewirbelt, um danach langsam wieder auf den Waldboden zu sinken. Ein Gefühl der Ruhe und des Friedens breitet sich aus.

 

Der Herbst zeigt sich mit warmen Farben wie orange, gelb, rot oder braun. Ab und zu kann man auch noch verschiedenes grün geniessen. Der Farbenzauber der Blätter ist umwerfend schön. Farben stimulieren unsere Sinne, lassen uns tiefer und bewusster atmen, schenken uns Genuss und vermitteln ein Gefühl von Dankbarkeit und Wärme. Sie schenken uns auch Geborgenheit und Lebensfreude.

 

Durch Wälder und Wiesen streifen schenkt uns Rückzug vom Alltag und hilft uns gleichzeitig, aufzutanken und in den Moment einzutauchen.

 

So wie sich die Natur auf die bevorstehende Zeit des Ruhens vorbereitet, so können auch wir Menschen uns vermehrt mit Innenschau und Rückzug beschäftigen. Hat die "Ernte", also das, was sich bisher im Leben gezeigt hat, den Erwartungen und Wünschen entsprochen? Habe ich mir andere Vorstellungen gemacht...? Es ist nun die Zeit der Reflektion. Wo möchte ich hin..? Was möchte ich anders machen...?

 

Bevor sich die Aktivität vom aussen ganz nach innen verlagert, habe ich noch ein paar Schnappschüsse.

 

Diesen Geschenken der Natur bin ich vor kurzem begegnet:

 

Sie zeigen sich in der Form eines Herzens aus Stein....

 

 

…. Als Herzensgruss der Blätter am Fusse eines Baumstammes zur Stärkung der Wurzeln...

 

 

.... Im Tanz der funkelnden Sonnenstrahlen als Abendgruss...

 

 

... Mystik beim Durchstreifen der Waldwege....

... Als Nebelschwaden, die frühmorgens aufsteigen und alles in eine magische Stimmung versetzen....

 

Es gibt so viele Zeichen, die uns die Natur tagtäglich schenkt. Unsere Augen nehmen aber das Wunder nur wahr, wenn wir uns auf den Moment einlassen, aufmerksam sind, es geniessen und liebevoll einen Schritt um den anderen gehen.

 

Eine gute Zeit und viel Freude.